Halbwarmumformung (HWU) – Fertigung komplexerer Geometrien

Umformung von Stahlwerkstoffen unterhalb der Austenitisierungstemperatur, jedoch mit verbessertem Formänderungsvermögen gegenüber der Kaltumformung. HWU soll Werkstoffe für den Fahrwerksbereich substituieren, ist aber keine Alternative zum Presshärten.

Vorentwicklung – Projektdurchführung

Projektergebnisse und Ausblick

Kundennutzen

  • Komplexere Bauteilgeometrien im Vergleich zum Kaltumformen
  • Geringere Kanten-
    riss
    empfindlichkeit
  • Deutliche Erweiterung der Kragenhöhe durch HWU möglich


  • Nutzung bestehender Warmumformanlagen für HWU
  • Weiteres Potenzial über Verfahrenskombinationen, z.B. HWU-Schneiden und -Formen
  • Bauteilintegration
  • Entfall Schweißoperation

Werkstoffentwicklung HWU-Stähle

Newsletter

Wir informieren Sie auf Wunsch per E-Mail über alle Themen der Initiative Automotive.