News

SZBS800 mit Zink-Magnesium – Für Fahrwerke der nächsten Generation

18.11.2015 | Artikel der Salzgitter Flachstahl GmbH

Die meisten Menschen können sich ein Leben ohne Auto kaum noch vorstellen. Dabei steigen nicht nur unsere Ansprüche an den Komfort, sondern auch an die Sicherheit. Manchmal macht schon die Qualität einzelner Bestandteile den (lebenswichtigen) Unterschied aus, beispielsweise beim Fahrwerk. Entsprechend hoch sind hier die Anforderungen an die verwendeten Komponenten. 

Ein Werkstoff, der diese Anforderungen hervorragend umsetzt, ist der SZBS800 der Salzgitter Flachstahl. Er bietet eine hohe Festigkeit bei gleichzeitig sehr guter Umformbarkeit. Dies ermöglicht u. a. eine Verringerung der Bauteildicke im Vergleich zu konventionellen Werkstoffen. Der Stahl SZBS800 weist zusätzlich ein gutes Umformvermögen, z. B. in Durchzügen oder Kragen, auf. Damit können hoch beanspruchte und komplexe Fahrwerksteile realisiert werden. 

Bei der Auslegung von Bauteilen spielt neben den werkstofftechnischen Anforderungen der Fahrwerkslenker auch Korrosionsschutz eine entscheidende Rolle. Stand der Technik ist hier die kathodische Tauchlackierung (KTL).

Die Hinterachse eines Autos befindet sich im Dauerbeschuss durch Steine, die von den Vorderrädern aufgewirbelt werden. Dadurch kann die KTL lokal beschädigt werden. An diesen Stellen können die Bauteile später rosten. Um das zu verhindern, legen die Automobilhersteller die Lenker so aus, dass der Korrosionsabtrag über die gesamte Lebenszeit des Fahrzeugs die Funktionalität nicht beeinträchtigt. 

Beim Einsatz moderner hochfester Werkstoffe wie SZBS800 ist inzwischen die Korrosionsbeständigkeit der Parameter, der die Dicke und damit das Gewicht der Bauteile entscheidend beeinflusst. Da heute die Gewichtsreduktion von Fahrzeugen an zentraler Stelle steht, hat sich die Salzgitter Flachstahl gemeinsam mit ihren Kunden dieser Fragestellung in Bezug auf die Fahrwerkskomponenten gewidmet. 

Erfolgreich umgesetzt wurde dieses Konzept bereits im BMW I3, der mehrere Lenker aus SZBS800+StronSal® enthält.
Die Bauteile wurden anschließend zusätzlich KTL beschichtet.

Als aktiven Korrosionsschutz bietet Salzgitter Flachstahl drei verschiedene Möglichkeiten an:

  • elektrolytisch verzinkt
  • feuerverzinkt und
  • Zink-Magnesium beschichtet (StronSal®).

Der Fahrwerksstahl SZBS800 wurde mit allen 3 Überzügen entwickelt. Dabei hat Salzgitter Flachstahl ein besonderes Augenmerk auf die Zink-Magnesium Beschichtung gelegt. Hier verbinden sich die hervorragenden Eigenschaften der StronSal® Beschichtung mit den guten Umformeigenschaften des SZBS800.

Neben dem verbesserten Korrosionsschutz im Vergleich zu einer herkömmlichen Feuerverzinkung konnte auch der Abrieb im Werkzeug deutlich reduziert werden. Dies führte bei unseren Kunden zu erheblich längeren Werkzeugstandzeiten.

Newsletter

Wir informieren Sie auf Wunsch per E-Mail über alle Themen der Initiative Automotive.