Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

Initiative Automotive / Produkte / Service / Forschung und Entwicklung

Forschung und Entwicklung

Die Salzgitter Mannesmann Forschung ist das zentrale Forschungsunternehmen des Salzgitter-Konzerns. Sie betreibt mit ca. 300 Mitarbeitern in 8 Hauptabteilungen an den Standorten Salzgitter und Duisburg umfassende Forschungs- und Entwicklungsarbeit rund um den Werkstoff Stahl.

Im Rahmen der Initiative Automotive bietet die Salzgitter Mannesmann Forschung folgende Leistungen:


Anwendungstechnik (ESA)

Vom Megatrend zum marktfähigen Produkt

Engineering und Simulation
  • Analyse und Prognose zu Materialtrends
  • Leichtbau-/Ressourceneffizienzstudien (siehe: Türaufprallträger aus HSD®-Stahl)
  • Unterstützung der Kunden (Konzept, FEM, Prototypen, Serienanlauf)
  • Bereitstellung von FE-Materialkarten unter Einbeziehung neuer oder optimierter Materialkennwerte zur Verbesserung der Simulationsqualität
Umformtechnik
  • Analyse und Optimierung bestehender sowie Konzeptionierung neuer Umformfolgen und -prozesse
  • Werkstoffcharakterisierung zur Beschreibung des Umformverhaltens – von standardisierten
  • Prüfmethoden bis hin zu praxisnahen Bauteilversuchen
  • Entwicklung neuer Verfahren zur erweiterten Materialbeschreibung
Fügetechnik
  • Auswahl, Optimierung und Weiterentwicklung aller industrieüblicher Blechfügeverfahren
  • Ermittlung fügetechnischer Kennwerte (statisch/zyklisch/schlagartig)
  • Beratung zum Fügen von Mischverbindungen oder hybrider Werkstoffe
  • Komponentenprüfung

Oberflächentechnik (ESO)

Kundenspezifische Entwicklung metallischer und organischer Oberflächenveredelungssysteme

Chemische Oberflächenbehandlung
  • Entwicklung leistungsfähiger, prozess-begleitender Analysemethoden für chemische Oberflächenbehandlungen
  • Bewertung des Korrosions- und Bewitterungsverhaltens anhand genormter oder kundenspezifischer Prüfungen
  • Analyse von Schadensfällen zu Korrosion beschichteter metallischer Werkstoffe und Beschichtungsschädigungen
Metallische Überzüge
  • Entwicklung und Einführung neuer Überzugssysteme, z.B. für die  Automobil- Hausgeräte- und Bauindustrie (siehe: StronSal®MC)
  • Beratung der Kunden zum Einsatz oberflächenveredelter Produkte
  • Strategieentwicklung zu Anwendung, Korrosionsschutz und Verarbeitung

Organische Beschichtungen
  • Entwicklung organischer Beschichtungen mit verbesserten Anwendungseigenschaften  
  • Optimierung von Beschichtungs- und Nachbehandlungsprozessen für Produktionsbetriebe
  • Freigabeuntersuchungen anhand technischer Lieferspezifikationen

Werkstoff- und Prozessentwicklung (ESW)

Entwicklung innovativer Warm- und Kaltbandgüten und der dafür nötigen Prozesse

Werkstoffcharakterisierung
  • Leistungsfähige Metallografie und Metallkunde (LOM, FE-REM, EBSD, Mikrosonde, XRD, AFM
  • Untersuchungen zu Werkstoffentwicklung, Freigaben, Reklamationen sowie Schadensanalysen
  • Zerstörungsfreie Materialprüfung nach EN 473 und Unterstützung beim Einsatz von Online-Messtechnik
Prozessanalyse und Numerische Simulation
  • Analyse bereichsübergreifender Prozess- und Qualitätsdaten (Statistik, Datamining)
  • Modellbildung und Numerische Simulation von Werkstoffen und Prozessen

Neue Werkstoffe und Technologien
  • Markt- und kundengerechtes Stahlsorten-Design (siehe: HSD®-Stahl)
  • Entwicklung und Adaption innovativer Herstellungsverfahren
  • Experimentelle Simulation aller Flachstahl-relevanten Werkstoffe und Prozesse
  • Prüfung und Beratung zu Feuerfest-Materialien

Ansprechpartner Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH:

Ansgar Geffert
 
Abteilungsleiter Engineering und Simulation
Hauptabteilung Anwendungstechnik

Eisenhüttenstrasse 99
38239 Salzgitter

Telefon: +49 5341 21-3691

a.geffert@sz.szmf.de

Back to top.