Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

Initiative Automotive / Produkte / Warm- und Kaltflachprodukte / Werkstoffe / Complexphasenstähle

Complexphasenstähle

Allgemeines:

Complexphasenstähle besitzen ein bainitisch-ferritisches Grundgefüge, in dem gegebenenfalls kleine Anteile an Restaustenit, Martensit oder Perlit eingelagert sind. Die Stähle zeichnen sich nicht nur durch eine hohe Dehngrenze sowie hohe Dauerfestigkeit aus, sondern besitzen  darüber hinaus sehr hohe Lochaufweitwerte und damit eine geringe Kantenrissempfindlichkeit während der Umformung. Sie eignen sich daher besonders für tiefgezogene Bauteile mit sehr komplexer Geometrie.


Highlights:


Funktionssteigerung


Kundennutzen:

  • Hohe Dehngrenze
  • Hohe Dauerfestigkeit
  • Sehr hohe Lochaufweitwerte bis zu 40 %
  • Geringe Kantenrissempfindlichkeit

Charakteristika:

HCT780C1:

  • VDA-Norm: CR570Y780T-CP2
  • Dehngrenze Rp0,2 (in MPa): 570 -720
  • Zugfestigkeit Rm (in MPa): ≥780
  • Bruchdehnung A80 (in %): ≥10

1 Alle Werte gemäß DIN EN 10346:2015.
2 Lieferung gemäß VDA239-100 möglich.


Anwendungsbereiche:

  • Tiefgezogene Bauteile mit sehr komplexen Geometrien, die dynamischer Wechselbeanspruchung ausgesetzt sind
  • Fahrwerksbauten mit kritischen Umformschritten

Ansprechpartner Salzgitter Flachstahl GmbH:

Dr. Jan Schmidt

Prokurist Verkaufsleitung Automobilindustrie

Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter

Telefon: +49 5341 21 - 40 46

schmidt.ja@salzgitter-ag.de

Back to top.