Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Sie können die Cookies für Statistikzwecke per Klick in die Website oder auf „Zustimmen und fortfahren“ akzeptieren oder durch Klick auf „Ablehnen“ deaktivieren.

Nähere Informationen und wie Sie Ihre Entscheidung jederzeit ändern können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Die betreffenden Cookies wurden deaktiviert. Alle bereits gespeicherten Cookies wurden gelöscht.

Ok

 /  /  / Sitzquerträger

Sitzquerträger

Sitzquerträger aus Dualphasenstahl

Bei den neuen Fahrzeuggenerationen kommen zunehmend Stähle zum Einsatz, die eine hohe Festigkeit bei gleichzeitig guter Umformbarkeit benötigen. Dualphasenstähle erfüllen diese Zielsetzung besonders gut.

Durch eine bauteilgerechte Konstruktion und die Reduzierung der Materialdicke leistet diese neue Werkstoffgeneration einen erheblichen Beitrag zum automobilen Leichtbau. 

Foto von einem Kotflügel aus Dualphasen-Stahl

Dualphasenstähle

Dualphasenstähle zeichnen sich durch ein hohes Umform- und Verfestigungspotential bei gleichzeitig hoher Festigkeit und guter Schweißbarkeit aus. » mehr


Anwendung: Sitzquerträger des VW PQ 35

Für einen Sitzquerträger wurde ein Machbarkeitsversuch für den Einsatz von Dualphasenstahl in Zusammenarbeit mit der Volkswagen AG durchgeführt. Durch die Substitution des Serienwerkstoffes CR340LA-GI mit einem feuerverzinkten Dualphasenstahl (CR330Y590T-DP-GI) konnte eine Blechdickenreduktion um 0,23 mm erreicht werden.

Damit ergibt sich eine Gewichtseinsparung von 19 % bzw. ca. 280 g je Teil. Das Gesamtgewicht des Fahrzeuges konnte damit um 0,560 kg Masse reduziert werden.

 

Foto von einem Sitzquerträger
Spinnendiagramm mit unterschieldichen mechanischen Kennwerten
Bauteil:Sitzquerträger
Serienwerkstoff:CR340LA-GI
Werkstoff:CR330Y590T-DP-GI-xpand®
Blechdicke:1,23 mm (Serie), 1,00 mm (reduziert)
Beschichtung:feuerverzinkt (Z100)
Gewichtseinsparung:    19 % pro Bauteil gegenüber Serienbauteil
Werkstoffeigenschaften:  Reduzierte Kantenrissempfindlichkeit, nachgewiesen durch erhöhtes Lochaufweitungsvermögen (High Hole Expansion = HHE),
Abgesenktes Kohlenstoffäquivalent zur Verbesserung des Versagensverhaltens der Schweißnaht (C ≤ 0,1 Gew. %)
ST 1 = mikrolegierter Werkstoff (z.B. Niob bzw. Niob + Bor + Titan)
ST 2 = siliziumlegierter Werkstoff

Newsletter-Anmeldung

Wir informieren sie auf Wunsch per E-Mail über Entwicklungen der Initiative Automotive.

Anmelden

Informationsmaterial

Grafik von einem Blatt mit orangefarbener Überschrift

Informationsmaterialien einsehen und direkt downloaden.

Broschüren

Unternehmensinformationen

Back to top.