Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  /  / AcaSal®500+Z: Warmgewalzter hochfester Stahl in feuerverzinkter Ausführung

AcaSal®500+Z: Warmgewalzter hochfester Stahl in feuerverzinkter Ausführung

29.08.18 | Artikel der Salzgitter Flachstahl GmbH
Foto von einer Akazie

Die Stahlsorte AcaSal®500 ist ein feuerverzinkter hochfester Stahl auf der Basis von thermomechanisch gewalztem Warmband. AcaSal®500 ist sowohl durch eine hohe Streckgrenze und Zugfestigkeit als auch durch eine sehr gute Bruchdehnung gekennzeichnet. Diese Erzeugnisse sind insbesondere für Kaltumformprozesse wie Kaltbiegen und Abkanten geeignet.

Ihren Namen hat die neue Marke der Salzgitter Flachstahl GmbH von der Akazie, deren Holz eine enorme Widerstandsfähigkeit aufweist. Darüber hinaus ist das Holz nicht nur hart und robust, sondern ist auch sehr elastisch und lässt sich gut bearbeiten. Diese Eigenschaften zeichnen ebenfalls den neuen Stahl der Salzgitter Flachstahl GmbH AcaSal®500+Z aus.

Die Besonderheit des AcaSal®500+Z besteht darin, dass die hochfesten Eigenschaften vom thermomechanisch gefertigten Stahl der Sorte S500MC (DIN EN 10149-2) mit einer hohen Korrosionsbeständigkeit durch eine Schmelztauchveredelung verbunden sind.

Im Vergleich zu AcaSal®700 (der in Anlehnung zur DIN EN 10149-2 gefertigt wird) gelten für die Lieferung von AcaSal®500+Z die Bedingungen in Anlehnung zur DIN EN 10346 (Querprüfung; Referenzstahlsorte HX500LAD, Warmbandträgermaterial).

Die Salzgitter Flachstahl fertigt die Stahlsorte AcaSal®500+Z im Dickenbereich von 2,0 bis 3,5 mm und im Breitenbereich von 1100 bis 1300 mm (davon abweichende Abmessungen nach Vereinbarung).

Für die Lieferung gelten die Toleranzen der DIN EN 10143. Engere Dickentoleranzen sind nach Vereinbarung möglich.

Chemische Zusammensetzung

SZFG-Güte C % Mn % Si % P % S % Al total % Ti % Nb %
AcaSal®500+Z min. - - - - - 0,015 - -
max. 0,15 1,70 0,50 0,030 0,025 - 0,15 0,10

Zugversuch

SZFG-Güte Prüfrichtung Rp0,2 [MPa] Rm [MPa] A80 [%]
min max min max min
AcaSal®500+Z quer 500 620 530 690 13
Bild 1: Gefüge nach der Feuerverzinkung: Ferrit mit kleinem Anteil von Perlit (unter 1%)
Typische Korngröße 13 (gemäß ASTM E112)
Gefügebild des AcaSal®500

Die lieferbare Zinkschichtdicke liegt im Bereich von Z100 bis Z275. Andere Zinkauflagen sind auf Anfrage möglich. Die Salzgitter Flachstahl bietet aktuell diese Stahlsorte nur in dressierter Ausführung (Oberflächenart MB) gemäß DIN EN 10346 an.

Das Gefüge vom AcaSal®500+Z besteht typischerweise aus Ferrit mit geringen Anteilen anderer Phasen, wie z. B. Perlit (Bild 1).

Bild 2: Taschentuchfaltversuch für AcaSal®500 in 3,0 mm ohne Biegerisse
Foto einer Taschentuchfaltprobe des AcaSal®500+Z

Der Stahl AcaSal®500+Z ist gut schweißbar und zeigt eine hervorragende Umformbarkeit bei verschiedenen Anwendungen im Fahrzeugbau, z. B. bei Längs- und Querträgern in Lastwagen und Anhängern, bei Sicherheitsteilen im Pkw (Crashrohre) oder im Waggonbau (Bild 2 am Beispiel einer Taschentuchfaltprobe).

Diese Stahlsorte wird für kaltumgeformte Komponenten verschiedenster Konstruktionen zur Ausnutzung des hohen Festigkeitspotentials bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung des Bauteils eingesetzt.

Eine Besonderheit dieser Stahlsorte liegt in der möglichen Variation der einzusetzenden chemischen Analysen. Je nach Kundenanforderung sowie Umformbelastungen kann entweder eine Variante zur Erreichung hoher Festigkeiten oder eine Variante mit hoher Duktilität hergestellt werden.

Für Rückfragen stehen Ihnen Ihre Ansprechpartner aus Vertrieb und Technischer Kundenberatung gerne zur Verfügung.

Back to top.