Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  /  / Vorankündigung AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO

Investition für weniger Gewicht und mehr Ressourceneffizienz

20.06.18 | Salzgitter Europlatinen
Die neue Anlage der Salzgitter Europlatine
Foto von der Schneid- und Schweißanlage der Salzgitter Europlatine

Multi-Materialmix oder das richtige Material am richtigen Ort, so oder so ähnlich liest man es häufig in der gängigen Fachliteratur, wenn es um den Automobilbau von morgen geht. Bereits heute stellt die Salzgitter Europlatinen GmbH (SZEP) eine breite Palette an kundenindividuellen Leichtbau-Lösungen in Form von Tailor-Welded-Blanks bereit.

Der Trend zum Einsatz von Tailor-Welded-Blanks (TWB) im Automobilbau ist ungebrochen. Bieten TWB doch die Möglichkeit einen kostengünstigen Leichtbau bei optimalem Materialeinsatz zu betreiben. Früher kamen Tailor-Welded-Blanks hauptsächlich in großflächigen Bauteilen wie z. B. Seitenwänden, Unterbodengruppen oder Heckklappen zum Einsatz, werden bereits heute immer kleinere Strukturteile als TWB gefertigt.

Foto von einem mechanischem Transportarm mit Platinen

Um auch zukünftige Bedarfe der OEM begleiten zu können, wurde durch die Salzgitter AG ein einstelliger Millionenbetrag in die Kapazitätserweiterung einer Schweißanlage der SZEP und Modernisierung der Schneidanlage investiert. Durch die Investitionen kann die SZEP noch besser kundenindividuelle Kleinstformate in neusten höchstfesten Stählen schweißen.

Durch die neue Schweißanlage wird SZEP ermöglicht einen wesentlichen Teil zur Ressourcenschonung beizusteuern. Der Energieverbrauch je Schweißnaht konnte erheblich reduziert werden. Mit dem neu installierten Richtaggregat kann auch hochfestes Material mit bis zu 1.400 MPa Festigkeit qualitätsgerecht für die Kunden weiterverarbeitet werden.

Back to top.